„Nichts bereuen ist aller Weisheit Anfang!“
Gästekreistreffen im Romantik Hotel Santer in Toblach, Südtirol, Dolomiten, Italien vom 9. bis 13. September 2018

Dieser bedenkenswerte Spruch empfing mich über meinem Bett in meinem gemütlichen Zimmer in Toblach in den Dolomiten. Er sollte sich in den folgenden Tagen als wahr erweisen, denn wir hatten wirklich nichts zu bereuen. Unser Hotel war angenehm und das Essen gut. Unsere Gastgeber, Familie Santer und ihr Team, waren alle Tage freundlich und liebevoll um unser Wohl besorgt. Der Wellnessbereich bot ausgiebige und variantenreiche Möglichkeiten, sich nach einem erlebnisreichen Tag zu entspannen. Selbst der Wettergott war uns an allen Tagen wohlgesonnen.  Das Beste aber war die sorgfältige Vorbereitung und umsichtige Durchführung der Veranstaltung durch die Schirmherren Ursula und Reinhard Kurtz, unterstützt durch die Familie Santer.

Der erste Tag führte uns nach Innichen, wo wir gleich zwei Höhepunkte erleben durften: Als erstes das Dolomitenmuseum von Michael Wachtler, der uns selber mit interessanten Erzählungen über die Entstehung und Hintergründe dieser Ausstellung führte. Mit großer Begeisterung für die Erforschung der Entstehung und Entwicklung unserer Erde und ihrer Lebewesen von den ersten Pflanzen bis zum Menschen erklärte er uns die Tausende oder gar Millionen Jahre alten Fossilien, die er selbst in den Bergen gefunden hatte.

In die Zeit der Romanik wurden wir anschließend in  der Stiftskirche zu den Heiligen Candidus und Korbinian versetzt. Diese durch ihre Harmonie und schlichte Majestät beeindruckende Kirche ist das älteste und vollkommen im Original erhaltene romanische Bauwerk in Südtirol. Besonders beeindruckend ist die Kreuzigungsgruppe aus dem 13. Jh.  Sie zeigt uns die typische romanische Auffassung, die Christus nicht leidend, sondern als König und Weltenherrscher darstellt.

Ein weiterer Höhepunkt dieser erlebnisreichen Tage war unser Ausflug auf das 2275 m hoch gelegene Gipfelplateau des Kronplatzes mit dem imposanten Messner Museum. Die interessanten Ausstellungsstücke und Bilder veranschaulichen den traditionellen Alpinismus, den Reinhold Messner entscheidend geprägt hat. Durch die entsprechend angelegten Fenster sieht man, wie durch einen Bilderrahmen betont, auf die imposanten Steilwände der Umgebung.

Die berühmten 3 Zinnen, das Wahrzeichen dieser Gegend, konnten wir bei einer Fahrt ins Höhlensteintal bewundern, allerdings, unseren Bergsteigerfähigkeiten entsprechend, nur von unten. Eine Führung durch die große Schaukäserei, in der täglich 35 000 lt. frische Bergmilch verarbeitet werden, eine Besichtigung des Gustav Mahler Häuschens, in dem er seine 9. und 10. Symphonie und das Lied der Erde komponierte, sowie ein Besuch des Naturpark Hauses in Toblach, wo wir uns über das Weltkulturerbe der Unesco  dieser Gegend informieren konnten, rundeten das reiche Programm dieser Tage ab.

Den krönenden Abschluss bildete ein Galadiner mit 7 Gängen der vorzüglichen Küche des Hotels Santer. Wir hatten wahrlich nichts zu bereuen und sind vielleicht auch etwas weiser geworden.

Magdalena Nenninger, Büdingen

 

 

Fotos:
Reinhard Kurtz, Osthofen
Heinz-Peter Gerber, Holle
ROMANTIK Gästekreis e.V.
Lyoner Stern, Hahnstraße 70
D-60528 Frankfurt
Telefon: +49 (0) 69/66 12 34-0
Telefax: +49 (0) 69/66 12 34-56
E-Mail: info@romantik-gaestekreis.com
Impressum
Datenschutz
Datenschutz-Einstellungen