„Weltkulturerbe Quedlinburg“
Gästekreistreffen im Romantik Hotel Am Brühl in Quedlinburg vom 8. bis 11. September 2016

Das Romantik Hotel „Am Brühl“ im Jugendstil-Villenviertel des Weltkulturerbes Quedlinburg zwischen der Altstadt und dem Brühlpark gelegen, hatte sich für die Herbstreise des ROMANTIK Gästekreises und auch für den deutschlandweiten „Tag des offenen Denkmals“, am 10. und 11. September, bestens vorbereitet. Nach der Begrüßung im romantischen Hotel-Innenhof, durch unsere Schirmherrenehepaar Roswitha und Axel Bettels, erläuterte die Hotelinhaberin, Frau Claudia Wiese, den 27 angereisten Romantik-Gästen (leider konnten nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden) die Hotelgeschichte, die mit ihrer wechselvollen Familiengeschichte bereits in der 5. Generation eng verbunden ist, sowie die reiche Geschichte der früher weltweit tätigen „Saatgut-Zucht-Stadt“ Quedlinburg! Der anschließende zünftige Grillabend mit den entsprechenden Getränken, war der passende Abschluss des Ankunft-Tages. 

Unsere „Harz-Er-Fahrungen“ begannen am nächsten Morgen, bei bestem Wetter, mit der „Harzer-Schmalspur-Bahn“, die uns mit einer historischen Dampflokomotive (Foto) durch das Selke-Tal ächzend, nach „Alexisbad“ brachte. Auf der aussichtsreichen Fahrt, beim deftigen „Eintopf“ und bei der anschließenden kleinen Wanderung hatte unser kompetenter Reiseleiter „Stifts-Hauptmann“ Hans-Jürgen Meie (nach dem früheren Quedlinburger freiweltlichen Damen-Hochstift benannt) viele Geschichten zu erzählen.

Am gleichen Tag konnten wir noch die älteste erhaltene Nachbildung des Heiligen Grabes, in der großartigen Stiftskirche St. Cyriakus, in Gernrode besuchen. Den heißen Tag beschlossen wir dann mit lokalen Spezialitäten, sowie kühlen hellen und dunklen Bieren - „Knuttenforz“, „Puparschknall“ usw. - im urigen LÜDDE-BRÄU-HAUS. 

Der folgende Tag wurde zum „Quedlinburger-Erlebnistag“, in dem wir zum markanten Schlossberg aufstiegen, um den Domschatz, ein geistliches Erbe von Weltrang und die Krypta in der berühmten Stiftskirche „St. Servatii“, zu bewundern. Vom Käsekuchen-Cafe „Vincent“ aus, das mit seinen 30 Käsekuchen-Spezialitäten auch den New Yorker „chees-cake“ - Wettbewerb gewonnen hat, holte uns die lokale Bimmel-Bahn ab, zu einer ausführlichen Stadtrundfahrt durch die romantischen Gassen der Altstadt mit ihren schönen Fachwerkhäusern. Im Stadtpalais „Saalfeldt“, einem von der „Deutschen Stiftung Denkmalschutz“, meisterhaft renovierten Barock-Palais mit dem Hotel „Theophano“ stärkten wir uns für den weiteren Stadtrundgang durch Quedlinburg. Wir sahen das Rathaus, den Marktplatz und den hochgelegenen „Münzenberg“, mit den Ruinen des Benediktinerinnen-Klosters und den kleinen verwinkelten Fachwerkhäusern der früheren armen Quedlinburger.

Das festliche 5-Gang-Gala-Menü, zum „Romantischen Abschluss“ unseres Treffens, hatte Familie Wiese im Hotel-Restaurant „Brühlstube“ für uns eingedeckt. Bei den Tischgesprächen über die gemeinsam erlebten interessanten Stunden, die wohltuende Atmosphäre und erlebnisreichen Tage schloss man neue persönliche Freundschaften und vereinbarte weitere Treffen!

Traditionell wurde der mit den gesammelten EURO-Scheinen gefüllte „Romantik-Champagner-Pokal“ vom Schirmherrenpaar der Gastgeberin und den „Service-Brigaden“ mit herzlichem Dank übergeben!

Großer Dank wurde von den Gästekreismitgliedern auch Roswitha und Axel Bettels für das vorzüglich und bestens organisierte Gästekreistreffen ausgesprochen. 

Einige der Gäste nutzten auf der Heimreise noch das sonnige Wetter zum Besuch weiterer „Romantik-Städte“, wie Goslar mit seiner „Kaiser-Pfalz“ und der „Bock-Bier-Stadt“ Einbeck! 

Christian Helmut Wetzel, Mannheim

ROMANTIK Gästekreis e.V.
Lyoner Stern, Hahnstraße 70
D-60528 Frankfurt
Telefon: +49 (0) 69/66 12 34-0
Telefax: +49 (0) 69/66 12 34-56
E-Mail: info@romantik-gaestekreis.com